BECKENBODEN ÜBUNG: PUMPEN MIT PILATES-BALL

Aktualisiert: 1. Dez 2019



Für diese Übung brauchst Du einen kleinen Pilates-Ball. Nehme wieder die Grundposition ein und klemme Dir den Ball seitlich unter den Arm, gegen den Brustkorb.Nun drückst Du mit Deinem Ellenbogen den Ball an Deinen Körper heran, lässt kurz etwas locker und drückst den Ball gleich wieder zusammen. Diese Übung wiederholst Du mehrere Male.Wichtig bei dieser Übung ist, dass Du die Grundposition nicht verlässt. Achte also darauf, dass Dein Nabel, Deine Nase und Dein Schambein weiterhin eine Linie bilden.

BECKENBODEN ÜBUNG: DER AUSFALLSCHRITT


Stelle Dich ausnahmsweise nicht in die Grundposition, sondern mach einen Ausfallschritt. Die Fußspitzen zeigen hierbei nach vorne und das hintere Bein ist leicht nach außen gedreht. Lass dabei Deine Schultern locker und tief fallen.

Dein Körperschwerpunkt bleibt mittig. Du verlagerst Deinen Oberkörper leicht nach vorne, sodass auch Dein Vorderbein leicht belastet ist. Achte darauf, dass Du hierbei nicht in ein Hohlkreuz fällst! Nimm wieder die zwei kleinen Bälle in die Hand und lass sie nach innen gedreht zueinander zeigen. Auch hier befindet sich wieder Dein Oberarm etwa eine handbreit von den unteren Rippen entfernt. 

Nun heißt es mit dem Impuls arbeiten! Sobald der elektrische Impuls einsetzt, spannst Du Deinen Körper gleichzeitig mit an.  In der Ruhephase - also wenn der Impuls nicht zu spüren ist - ziehst Du Dein hinteres Bein zum Vorderen heran. Rolle Dich nun über den Ballen ab, verlasse dabei jedoch nicht den Boden!

Stelle anschließend Dein anderes Bein nach hinten und drehe die Fußspitzen leicht nach außen. Begib Dich in dieselbe Position wie oben beschrieben und spanne Deinen Körper wieder mit Einsetzen des Impulses an. Fertig? Dann bring Dein hinteres Bein wieder nach vorne und rolle Deine Ballen ab.

Diese Übung wiederholst Du ebenfalls einige Male.

Wir wünschen Dir ein tolles und erfolgreiches EMS Beckenbodentraining!


Mehr Info

2 Ansichten

©2020 Schwa Medico Österreich

0

Warenkorb